Mini-Smartphones | Welche gibt es? | alao

Mini-Smartphones | Welche gibt es? | alao

Ein Mini-Smartphone ist eine handliche Alternative zu den Handys mit über 6-Zoll grossen Displays, die heute weit verbreitet sind. Aber welche Smartphone-Hersteller produzieren überhaupt noch Smartphones in Mini-Grösse, also Bildschirme unter 6"? 

Wir haben eine Auswahl der aktuell in der Schweiz verfügbaren Mini-Handys zusammengestellt; auch von Klapphandys, deren Bildschirm zwar über 6-Zoll liegt, die zusammengeklappt aber wesentlich kleiner sind als ein 6-Zoller-Smartphone.

Aktuelle Mini-Modelle bei Smartphones

In der folgenden Übersicht haben wir die Mini-Smartphones zusammengestellt, die man zurzeit in der Schweiz kaufen kann:

Hersteller

Mini-Smartphone-Modell

Abmessungen und Gewicht

Display

Preis

Apple

iPhone 12 mini

131,5 x 64,2 x  7,4 mm, 133 g

5,4"

CHF 779 (64 GB)

CHF 839 (128 GB)

CHF 959 (256 GB)

PALM

Pepito

96,6 x 50,6 x 7,4 mm, 62,5 g

3,3"

CHF 399 (32 GB)

Samsung

Galaxy Z Flip 5G

87,4 × 73,6 × 17,3 mm

(zusammengeklappt)

167,3 × 73,6 × 7,2 mm

(aufgeklappt), 183 g

6,7"

CHF 1549 (256 GB)

Motorola

Razr (5G)

91,7 x 72,6 x 16 mm

(zusammengeklappt)

169,2 x 72,6 x 7,9 mm

(aufgeklappt), 192 g

6,2" (Hauptdisplay)

2,7" (externes Display)

CHF 1599 (256 GB)

Die Anschaffungskosten für das Apple iPhone 12 mini kannst du übrigens auch bequem auf mehrere Monate verteilen, indem du das Gerät in Verbindung mit einem Mobile Abo bestellst.

Apple Mini-Smartphone 

Der Hersteller Apple hat erst kürzlich ein Mini-Smartphone auf den Markt gebracht: das iPhone 12 mini. Es wurde am 13. November 2020 veröffentlicht. Mit seinem 5,4"-Bildschirm ist Apples mini-Handy sehr kompakt. Es ist das erste mini-Smartphone in einer iPhone-Serie überhaupt. Das liegt vermutlich vor allem daran, dass Apple in der Vergangenheit Wert darauf gelegt hatte, nicht zu grosse Geräte zu bauen, damit man das iPhone mit einer Hand bedienen konnte.

Da aber die iPhones mit den Jahren immer grösser wurden, war es an der Zeit, denjenigen Apple-Fans, die gerade die Handlichkeit der iPhones schätzten, mit dem iPhone 12 mini wieder ein kleines Gerät anzubieten. Denn mit seinen Abmessungen 131,5 x 64,2 x 7,4 mm ist es erheblich kleiner als das iPhone 12, das 146,7 x 71,5 x  7,4 mm misst. Beim iPhone 12 mini handelt es sich übrigens um ein Mini-Smartphone mit Dual-SIM (Nano-SIM und eSIM).

Zwar ist das iPhone 12 mini angesichts seiner kleinen Grösse nicht so ideal zum Tippen von Nachrichten und Anschauen von Filmen sowie Fotos, aber als Zweithandy eignet sich das iPhone 12 mini sehr gut, insbesondere, wenn du deine mobile Infrastruktur an das 5G-Zeitalter anpassen möchtest. Denn das iPhone 12 mini verfügt wie alle anderen iPhones aus der 12-Reihe über ein 5G-Modem. 

Alles in allem ist das iPhone 12 mini vom Preis-Leistungsverhältnis derzeit das beste Mini-Handy auf dem Markt: es hat 5G, einen nicht zu kleinen Bildschirm, mit 64 GB auch in der preisgünstigsten Version anständig Speicherplatz und ein überzeugendes Kamerasetup.

PALM Mini-Handy im Scheckkartenformat

Das PALM Pepito gehört - vom Bildschirm her betrachtet - zu den kleinsten Mini-Smartphones, die man derzeit in der Schweiz kaufen kann. Es ist gerade einmal 96,6 mm hoch und 50,6 mm breit. Damit ist das Mini-Handy von PALM nicht viel höher und sogar schmaler als eine Kreditkarte, die standardmässig 85,6 x 53,98 mm misst.

Bei der Dicke liegt das Mini-Smartphone von PALM mit 7,4 mm gleich auf mit dem iPhone 12 mini, allerdings ist das Pepito wesentlich leichter: Es bringt gerade einmal 62,5 g auf die Waage, während das iPhone 12 mini 133 g wiegt, also mehr als doppelt so viel.

Mit 32 GB hat das PALM Pepito zwar nicht sehr viel internen Speicherplatz. Trotzdem verfügt es über alles, was man von einem Smartphone erwartet; unter anderem über eine Frontkamera, eine Rückkamera und ein SIM-Kartenfach.

Das PALM Pepito ist wie das iPhone 12 mini das ideale Zweithandy, wobei es anders als das iPhone 12 mini nicht über ein 5G-Modem verfügt, sondern maximal eine LTE-Verbindung zustandebringt.

Samsung Mini-Smartphone

Das letzte echte Samsung Mini-Smartphone aus der Galaxy-Reihe war das Samsung Galaxy S5 mini mit seinem 4,5-Zoll-Bildschirm, das im Jahr 2014 veröffentlicht wurde. Als Nachfolger könnte man das in 2019 veröffentlichte Galaxy 10e mit seinem 5,8-Zoll-Bildschirm betrachten. Die Masse des Samsung 10e betragen 142,2 x 69,9 × 7,9 mm.

Zusammengeklappt ist allerdings das Samsung Galaxy Z Flip 5G aus dem Jahr 2020 kleiner als das Galaxy 10e, zumindest der Höhe nach, bei der das geschlossene Flip-Phone auf 87,4 mm kommt. Allerdings ist das Z Flip 5G mit 73,6 mm etwas breiter und mit 17,3 mm auch dicker als das 10e. Aufgeklappt misst das Galaxy Z Flip 5G 167,3 × 73,6 × 7,2 mm. Wie das iPhone 12 mini ist auch das Galaxy Z Flip 5G ein Mini-Smartphone mit Dual-SIM (Nano-SIM und eSIM).

Angesichts des Preises von CHF 1549 ist das Samsung Galaxy Z Flip 5G nicht als Zweithandy geeignet. Mit einem internen Speicherplatz von 256 GB kann man das Z Flip 5G aber auch ohne Probleme als Haupthandy nutzen. Und im 5G-Netz fühlt sich das Klapphandy von Samsung auch zu Hause.

Das Motorola-Klapphandy ist auch mini

Apropos Klapphandy: Wer erinnert sich nicht an das Motorola Razr, das in den Nullerjahren der designtechnische Hingucker schlechthin war. Die Coolness beim Auf- und Zuklappen kam noch on top. Immer wieder gab es Spekulationen, dass das Motorola Razr wieder aufgelegt wird. Im Jahr 2020 brachte Motorola dann das Razr (2020) auf den Markt, eine faltbare Smartphone-Version des Motorola Razr. 

Das neue Motorola Razr (2020) misst zusammengeklappt nur 94 x 72 x 14 mm und aufgeklappt 172 x 72 x 6,9 mm. Im Herbst 2020 folgte auf das Motorola Razr (2020) das Motorola Razr (5G), bei dem ein 5G-Modem verbaut ist. Das Motorola Razr (5G) ist mit einer Höhe von 91,7 mm zusammengeklappt noch etwas kleiner als sein Vorgänger. Entsprechend ist es auch aufgeklappt mit 169,2 mm etwas niedriger. An der Bildschirmgrösse von 6,2" hat sich allerdings nichts geändert. Das Razr (5G) ist jedoch 2 mm dicker und 0,6 mm breiter als das Razr (2020).

Auch das Motorola Razr (5G) ist wie das Samsung Galaxy Z Flip 5G zu teuer, um als Zweithandy in Betracht zu kommen. Das Razr (5G) kostet stolze CHF 1599, verfügt aber nicht nur über ein 5G-Modem, sondern auch über einen komfortablen internen Speicherplatz im Umfang von 256 GB

Gefällt dir der Artikel? Verbreite das Wort